Die Brustwirbelsäule

Bruswirbel von oben gesehenDie 12 Brustwirbel sind grösser als die Hals-, aber kleiner als die Lendenwirbel. Die Wirbelkörper sind herzförmig und vorn etwas niedriger als hinten. Man erkennt die Brustwirbel leicht an den Foveae costales an beiden Seiten und an den Querfortsätzen. Diese Foveae sind Gelenkflächen und bilden zusammen mit den Gelenkflächen am korrespon- dierenden Rippenkopf und -höcker Gelenke (Articulatio capitis costae). Auch die Brustwirbel haben ein Wirbelloch (Foramen Brustwirbel seitlichvertebrale), dieses ist jedoch k l e i n e r u n d s t ä rker gerundet als das der Halswirbel, weil der Rückenmarkstrang im Bereich des Brustwirbel- kanals kleiner  und runder ist als im Hals- bereich.
Der obere Gelenkfortsatz (Processus articularis superior) eines typischen Brustwirbels erhebt sich über der Verbindungsstelle zwischen Bogenfuss und Bogenplatte. Die Gelenkfläche ist, wie man im Bild sieht, nach hinten und leicht nach oben und aussen geneigt. Der untere Gelenkfortsatz (Processus articularis inferior) ist vom vorderen Abschnitt der Bogenplatte nach vorn unten und innen gerichtet.
Die Dornfortsätze der Brustwirbel sind in der Mehrzahl lang und nach unten und hinten gerichtet. Nur die der obersten und die untersten Brustwirbel sind nicht ganz so nach unten gerichtet.
Die Querfortsätze sind auch relativ lang. An den Spitzen befinden sich Gelenkflächen (Fovea costalis processus transversi). Diese bilden das Gegenstück zu den Gelenkflächen an den Rippenhöckerchen. Nur die letzten zwei, manchmal auch drei, Brustwirbel besitzen diese Gelenkflächen nicht.

Wie bei der Halswirbelsäule gibt es auch bei der Brustwirbelsäule Bänder: Die Ligamenta longitudinalia anterius und posterius verbinden benachbarte Wirbel- körper. Das Lig. longitudinalia anterius ist an den Vorderflächen der Wirbelkörper verankert. Einzelne Fasern können sich auch über mehrere Wirbelkörper erstrecken. Das Lig. longitudinalia posterius ist an der Hinterseite der Wirbel befestigt. Es liegt innerhalb des Wirbelkanals. Die Ligg. intertransversaria verbinden die Querfortsätze benachbarter Wirbel. Ligg. Lava sind recht dick und gelb. Sie verbinden die Bogenplatten. Ligg. supraspinalia und interspinalia verbinden die Dornfortsätze. Lig. supraspinalia liegt an den Spitzen, Lig. interspinalia an der Dornfortsatzwurzel, das letztere ist dabei recht dünn und membranartig. Die Brustwirbel haben, wie man sieht, relativ viele Gelenkflächen. Die dazugehörigen Gelenke haben eine fibröse Gelenkkapsel.

 

Die Wirbel-Rippen-Verbindungen

Bruswirbel und seine Bänder Die Brustwirbel zeichnen sich dadurch aus, dass von ihnen die Rippen des Menschen ausgehen. Die Rippen sind mit den Wirbeln und deren Querfortsätzen mittels Bändern und Gelenken verbunden :

Articulatio capitis costae ist ein Gelenk mit Gelenkkapsel, das von Wirbel und Rippenkopf gebildet wird. Der Kopf der 2. bis 10. Rippe artikuliert jeweils mit zwei Wirbeln und wird mit den entsprechenden Zwischen- wirbelscheiben durch das Lig. capitis costae intraarticulare verbunden. Das Lig. capitis costae radiatum verbindet die Vorderseite des Rippenkopfes mit den Seiten des nächsthöheren und -tieferen Wirbel sowie den entsprechenden Zwischenwirbelscheiben (auch Bandscheibe genannt).
Das Gelenk Articulatio costotransversaria liegt zwischen den Gelenkflächen der Querfortsätze und des Rippenhöckers. Auch dieses Gelenk wird durch Bänder gesichert : Das Lig. costotransversarium verbindet den Rippenhals mit dem angrenzenden Querfortsatz. Das Lig. costotransversarium superius liegt zwischen Rippenhals und Querfortsatz der nächsthöheren Rippe. Lig.  costotransversarium laterale verbindet das Ende des Querfortsatzes mit dem entsprechenden Rippenhöckerteils, das keine Gelenkfläche besitzt.

Wie man sieht, ist auch die Brustwirbelsäule ein recht kompliziertes “Gebilde” aus Wirbeln, Bändern, Bandscheiben und Rippen. Und auch hier sind leider Verlet- zungen verschiedenster Art möglich.

  

[Startseite] [Zu meiner Person] [Wirbelsäule] [Halswirbelsäule] [Brustwirbelsäule] [Lendenwirbelsäule] [Steissbein] [Erkrankungen] [Service] [Ausarbeitungen] [Gästebuch] [Impressum]